• OISMAK

Parmesanplätzchen mit Rote-Bete-Pesto & Petersilienpesto

Updated: Mar 25, 2019

Häppchen gefällig? Verwöhne deine Gäste mit diesen leckeren Parmesanplätzchen und lass deiner Kreativität beim Topping freien Lauf!

Jahreszeit: Frühling, Sommer und Herbst

Vorbereitungszeit: 30 Min.

Gesamte Kochzeit: 50 Min.


Parmesanplätzchen ergibt 40 Stück:

60 g Mehl, gesiebt

Salz, Cayennepfeffer

45 g kalte Butter

60 g Parmesankäse, gerieben


Vorgehen:

1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

2. Mehl, eine Prise Salz und Cayennepfeffer, Butter, Parmesan und andere Gewürze nach Belieben in die Küchenmaschine geben und zu einem glatten Teig verarbeiten.

3. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche 0.5 cm dick ausrollen und 40 Plätzchen ausstechen.

4. Die runden Plätzchen mit 2 cm Abstand auf mit Backpapier ausgelegte Backbleche setzen und 30 Min. in den Kühlschrank stellen.

5. Dann 8 Min. goldbraun backen und anschliessend auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen, dann erst belegen.

Rote Bete Pesto (für 20 Stück):

200 g Rote Bete, gegart und geschält

30 g Pinienkerne, geröstet

45 g Parmesan, gerieben

1 Knoblauchzehe

4 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer


Vorgehen:

1. Für das Pesto Rote Bete, Pinienkerne, Parmesan, Knoblauch und Öl in den Mixer füllen und grob pürieren.

2. Das Pesto mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann mit einem Teelöffel auf den Plätzchen verteilen.

3. Die Plätzchen mit Parmesanspänen, Pinienkernen und Kresse garnieren.

(Pesto 2 Tage im Voraus zubereiten und im Kühlschrank aufbewahren.)


Petersilienpesto (für 20 Stück):

15 g Petersilie

2 EL Pinienkerne

4 EL frisch geriebener Parmesan

1 Knoblauchzehe zerdrückt

1 EL Olivenöl

Salz, Pfeffer

100 g Ziegenfrischkäse

20 Petersilienblätter


Vorgehen:

1. Petersilie, Pinienkerne, Parmesan, Knoblauch und Öl in den Mixer füllen und zu einer dicken Paste pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Das Pesto mit einem Teelöffel auf den Plätzchen verteilen, Den Ziegenkäse darauflegen. Mit Petersilienblättern dekorieren und die Plätzchen raumtemperiert servieren.

(Dieses Pesto kann bis zu 3 Tagen vorher zubereitet werden.)