• OISMAK

Veganer Spinatstrudel

Die jährliche Gartenparty steht an und du weisst nicht, was du mitbringen sollst? Einfach zu machen, super lecker und in weniger als einer Stunde ready to "take-away" ist dieser sommerliche Spinatstrudel. Ob kalt oder warm, schmecken wird's ganz bestimmt! Und das Beste: Jeder kann's essen - vom Omnivore bis zum Hardcore-Veganer. Los geht's!

Jahreszeit: alle (im Winter Tiefkühlspinat verwenden)

Vorbereitungszeit: 15 Min.

Gesamte Kochzeit: 45 Min.

Küchenutensilien: Mixer, etwas höhere Backform


Zutaten:

1 Kuchenteig (z.B. Dinkelkuchenteig)

800 g Spinat (alternativ: Tiefkühlspinat)

1 Zwiebel

etwas frischen Ingwer

250 g Seidentofu

1/2 Zitrone

Hefeflocken

Salz & Pfeffer

Kurkuma

Knoblauchpulver


Vorgehen:

1. Ofen auf 180° Umluft vorheizen.

2. Zwiebel und Ingwer kleinhacken und zusammen mit dem Spinat in einer Pfanne weich kochen, mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Seidentofu zusammen mit dem Zitronensaft und den Hefeflocken in einem Mixer zu einer cremigen Masse mixen und beliebig mit Salz, Pfeffer, Kurkuma und Knoblauchpulver würzen (Kurkuma macht die Masse schön gelb).

4. Spinat-Masse gut abtropfen und mit etwas Küchenpapier das restliche Wasser aufsaugen. Dann auf dem Kuchenteig in der Backform verteilen.

5. Tofu-Masse auf den Spinat geben und etwas unter die Spinat-Masse mischen. Dann den Kuchenteig auf allen Seiten nach oben über die Füllung klappen.

6. Für 30-35 Min. im Ofen bei 180° Umluft goldbraun backen et voilà!