• OISMAK

Cinnamon Rolls

Aktualisiert: 14. März

Whether for breakfast or dessert, cinnamon buns really do taste good to everyone. They are surprisingly easy to conjure up yourself with just a few ingredients. They taste best fresh from the oven!

(For German scroll to the bottom)

Season: Autumn/ Winter

Preparation time: 20min.

Total preparation time: 115min.


Ingredients for 12 cinnamon buns:

... for the dough:

  • 450 g flour

  • 250 ml oat milk

  • 50 g vegetable margarine

  • 14 g dry yeast or 1 yeast cube (42g)

  • 50 g white sugar

  • ¼ tsp salt


... for the filling:

  • 50g vegetable margarine

  • 50g brown sugar

  • 6g cinnamon

  • 2g cardamom

  • pinch of salt


... for the baking tin:

  • 1 tbsp neutral oil (e.g. sunflower oil, rapeseed oil, etc.)

  • a bit of flour

Tip: Margarine: We recommend vegetable margarine, free of palm oil if possible.


Procedure:

Tip: If you prepare the dough and filling in the evening, you just need to combine them in the morning and you can enjoy fresh cinnamon buns for breakfast.

  1. First, heat 250ml of oat milk and gently melt 50g of margarine in it.

  2. When the margarine has dissolved, add a teaspoon of the sugar and the dry or fresh yeast and mix well.

Caution: The oat milk must not be too hot, otherwise the yeast bacteria will be killed. It is best to hold a finger in the milk. If it does not feel uncomfortably hot, the temperature is right.

If you have a thermometer: The temperature should be less than 45°.

  1. Leave this pre-dough to rest for 10-15 minutes.

  2. Next, mix the flour, the remaining sugar and the salt together and knead them into your pre-dough. You can do this by hand or with a food processor. The homogeneous dough should spring back slightly when you press it with your finger.

  3. Form the dough into a ball and place it in a bowl. Cover the bowl with a cloth and place it in a warm, quiet place, e.g. in the sun or near a heater. Let the dough rest there for at least one hour. It should then be about twice as big.

  4. For the filling, melt the margarine and mix it with the other ingredients.

  5. Roll out the dough on a lightly floured surface into a rectangle about 0.5 cm thick.

  6. Spread the filling evenly over the dough and roll it into a long roll.

  7. Take a sharp knife and cut the roll into 12 equally sized roll.

  8. Place the rolls in an oiled and floured baking tin. Leave them to rest for 15 minutes or longer before putting them into the oven.

  9. Bake the rolls at 200°C top/bottom heat for 20 minutes. Then turn off the oven and leave the rolls in the hot oven for at least another 5 minutes.

Nutritional values per portion (1 roll):

235 kcal I 4 g protein I 37 g carbohydrates I 7 g fat


CO2 emissions per portion (1 roll): approx. 52 g

For comparison - CO2 emissions when using butter and cow's milk instead of vegan margarine and oat milk: approx. 127g

 

***DEUTSCH***

Zimtschnecken

Ob zum Frühstück oder als Nachtisch, Zimtschnecken schmecken wirklich allen. Sie sind mit nur wenigen Zutaten überraschend einfach selbst zu zaubern. Am besten schmecken sie frisch aus dem Ofen!


Jahreszeit: Herbst/ Winter

Vorbereitungszeit: 20min.

Gesamte Zubereitungszeit: 115min.


Zutaten für 12 Zimtschnecken:

… für den Teig:

  • 450g Mehl

  • 250ml Hafermilch

  • 50g pflanzliche Margarine

  • 14 g Trockenhefe oder 1 Hefewürfel (42g)

  • 50g weißer Zucker

  • ¼ TL Salz

… für die Füllung:

  • 50g pflanzliche Margarine

  • 50g brauner Zucker

  • 6g Zimt

  • 2g Kardamom

  • Prise Salz

… für die Backform:

  • 1 El neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl, Rapsöl, etc.)

  • etwas Mehl

Tipp: Margarine: Wir empfehlen pflanzliche Margarine, nach Möglichkeit palmölfrei.


Vorgehen:


Tipp: Wenn du den Teig und die Füllung am Abend vorbereitest, musst du sie am Morgen nur noch kombinieren und kannst frische Zimtschnecken zum Frühstück geniessen.

  1. Zunächst werden 250ml Hafermilch erwärmt und 50g Margarine darin vorsichtig geschmolzen.

  2. Wenn die Margarine aufgelöst ist, gibst du einen Teelöffel der Zuckermenge sowie die Trocken- oder Frischhefe dazu und mischst alles gut durch.

Vorsicht: Die Hafermilch darf nicht zu heiß sein, da sonst die Hefebakterien getötet werden. Am besten hältst du einen Finger in die Milch. Wenn sie sich nicht unangenehm heiß anfühlt, passt die Temperatur.

Falls du ein Thermometer hast: Die Temperatur sollte jedenfalls weniger als 45° betragen.

  1. Lass diesen Vorteig nun 10-15 Minuten ruhen.

  2. Als nächstes mischst du Mehl, den restlichen Zucker und das Salz miteinander und verknetest sie mit deinem Vorteig. Das kannst du von Hand oder mit einer Küchenmaschine machen. Der homogene Teig sollte leicht zurückspringen, wenn du mit dem Finger dagegendrückst.

  3. Forme den Teig zu einer Kugel und lege ihn in eine Schüssel. Decke die Schüssel mit einem Tuch ab und stelle sie an einen warmen, ruhigen Ort, z.B. in die Sonne oder in die Nähe einer Heizung. Dort ruht der Teig nun mindestens eine Stunde. Er sollte danach etwa doppelt so groß sein.

  4. Für die Füllung wird die Margarine geschmolzen und zusammen mit den weiteren Zutaten vermischt.

  5. Rolle den Teig auf einer leicht bemehlten Oberfläche, zu einem etwa 0,5 cm dicken Rechteck aus.

  6. Verteile die Füllung gleichmäßig auf dem Teig und rolle ihn zu einer langen Schnecke zusammen.

  7. Nimm ein scharfes Messer und schneide die Rolle in 12 gleich grosse Schnecken auf.

  8. Lege die Schnecken in eine geölte und bemehlte Form. Hier lässt du sie am besten nochmal 15min. oder etwas länger ruhen, bis du sie in den Ofen schiebst

  9. Die Schnecken müssen nun bei 200°C Ober-/Unterhitze für 20min. backen. Danach kannst du den Ofen abschalten und die Schnecken für mind. weitere 5 min. in dem heißen Ofen stehen lassen.

Nährwerte pro Portion (1 Schnecke):

235 kcal I 4 g Protein I 37 g Kohlehydrate I 7 g Fett


CO2 Emissionen pro Portion (1 Schnecke): ca. 52g

Zum Vergleich - CO2 Emissionen bei Verwendung von Butter und Kuhmilch statt veganer Margarine und Hafermilch: ca. 127g

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Carrot Soup

Mapo Tofu